Zeichnen – Reden – Zeigen

Wechselwirkungen zwischen Lehr-Lern-Dialogen und Gestaltungsprozessen im Kunstunterricht
Sofort lieferbar
32,80 €
Zur Wunschliste hinzufügen
Ausgangslage der Studie Zeichnen – Reden – Zeigen ist die Frage, in welcher Weise der kommunikative Austausch im Kunstunterricht bildnerisches Denken und Handeln beeinflusst. Anhand von videografischen Daten werden in vier Mikro-Fallstudien exemplarische Lehr-Lern-Situationen mehrperspektivisch untersucht. Die empirischen Erkenntnisse bilden den Ausgang für eine Theoriebildung vor dem Hintergrund praxistheoretischer Konzepte, die mit kunst- und theaterpädagogischen Positionen verknüpft werden. Ergebnis ist einerseits ein Instrumentarium zur systematischen Beschreibung und Analyse von Lehr-Lern-Prozessen in Form eines Vier-Perspektiven-Modells, andererseits werden Formen der visuellen Darstellung und Kommunikation von Forschungsergebnissen weiterentwickelt und damit ein Beitrag zum Methodenrepertoire videografischer Forschung geleistet.
Die als Grundlagenforschung angelegte Studie widmet sich Unterrichtspraxis in ihrer Kontingenz und Komplexität. Eine kritische Befragung von vermeintlich Selbstverständlichem und Alltäglichem im Sinne einer „regular practice“ kann, so die These, zu einer fruchtbaren Ausgangslage für fachdidaktische Reflexion und Innovation werden.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-86736-485-0
EAN 9783867364850
Seiten 520 Seiten
Format 17 x 24 cm
Bestell-Nr. 02607
Verlag kopaed verlagsgmbh
Autor Nadia Bader
Erscheinungsdatum 01.08.2019
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe BUCH